Berichte und Fotos 2017

29.04.2017

Erste Hilfe Kurs für die Generation 60+

Dieses dreistündige Seminar wurde von der Johanniter-Unfall-Hilfe speziell für Senioren entwickelt. Kernfrage war, wie man eine gesundheitlich bedrohliche Situation angemessen beurteilt: Worauf deuten die Symptome, was kann ich tun, wen hole ich zu Hilfe?
Der Kursleiter (Herr Kessler von der Johanniter-Unfall-Hilfe) erwies sich als äußerst kenntnisreich und konnte das Thema interessant präsentieren. Mit 16 Teilnehmern war die Gruppengröße angenehm, auf die vielen Fragen der Teilnehmer wurde ausführlich eingegangen und die Stimmung war gelöst – trotz des ernsten Themas.

Notrufnummer 112

Offenbar zögern Senioren häufig, in bedrohlichen gesundheitlichen Situationen beherzt die Notrufnummer 112 zu wählen.
Hinter dieser Nummer warten gut ausgebildete Fachleute, die bereits am Telefon helfen durch entsprechende Nachfragen und Anweisungen und nicht nur den Notruf weiterleiten. Man hat also einen Gesprächspartner auch für Situationen, deren Dringlichkeit für den Betroffenen oder Angehörigen schwer einschätzbar ist!

Man sollte immer mutig die 112 wählen bei folgenden Situationen
  • starken Schmerzen, die man nicht mehr aushält
  • Bewußtlosigkeit: Gefahr, zu ersticken, also stabile Seitenlage herstellen, dann 112 wählen!
  • Schmerzen in der Brust, ziehen im Arm, kalter Schweiß, Angst, Herzrasen, bei Frauen auch unerklärliche Magen- und Menstruationsschmerzen können auf einen Herzinfarkt deuten: Oberkörper hoch lagern, dann 112 wählen!
  • plötzliche heftigste Kopfschmerzen, Schwindel, verwaschene Aussprache, Wortfindungsstörungen, Lähmungserscheinungen, unscharfes Sehen können auf einen Schlaganfall deuten: Oberkörper hoch lagern. Nicht zögern, sondern 112 anrufen!
  • Asthmaanfall: dem Betroffenen sein Asthmaspray reichen, aber nicht selbst in den Mund sprühen, es ist ein Ausatemproblem: vorbeugen im Sitz, 112 anrufen
  • Diabetes. Hier kann bei Unterzuckerung Ohnmacht, Krampfanfall, Atemnot auftreten. Beim Notruf 112 mitteilen, dass Diabetes vorliegt
  • großflächige Verbrennungen (größer als eine Handfläche): sterile Auflage, dann 112 anrufen!
  • Knochenbruch: ruhig halten, nicht schienen, Betroffenen nicht herumzerren, sondern 112 anrufen!

Mir hat die Veranstaltung mehr Sicherheit beim Gedanken an derartige Situationen verschafft. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung!

Norbert Heinlein

>> zum Seitenanfang ↑

16.05.2017

Stammtisch
mit Lesung von Hajo Gellhaus

Im Rahmen des Stammtisches der Nachbarschaftshilfe las Hajo Gellhaus aus seinen beiden aktuellen Büchern vor.
Schnell konnten sich die Zuhörer in das Geschehen rund um den „Mord an der Alteburg“ hineinversetzen. Offen lies der Autor wer denn nun der Mörder war.
Der zweite Krimi „Goldfänger“ gewährte einen Einblick in die Welt des Sports. Die Erfüllung des Traumes ist zum Greifen nahe. Dann schaltet sich die Wettmafia ein.

Gerne beantwortete Gellhaus die vielen Fragen des Publikums. Warum schrieb er, wieso der Schinderhannes oder ob er denn auch schon mal einen ähnlich Traum von einem Olympiasieg gehabt hätte.

Hanne Myska

>> zum Seitenanfang ↑

1.07.2017

Tagesfahrt nach Bonn

Die Nachbarschaftshilfe Idstein startete am 01.07.2017 zu Ihrer jährlichen Tagesfahrt. Dieses Mal ging es mit dem vollbesetzten Bus nach Bonn.
Trotz schlechter Wetterprognose, starteten wir mit bester Laune und bei einem Zwischenstopp mit reichhaltigem „Hessischem Frühstück“ ging es satt und munter weiter.

In Bonn gab es eine kombinierte Stadtführung. Erst, bei strömendem Regen, mit dem Bus und anschließend zu Fuß. Genau in diesem Moment gab es ein Regenloch und so konnten wir alle entspannt den kurzweiligen Geschichten der Stadtführerin folgen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen blieb noch ausreichend Zeit für individuelle Unternehmungen, die auch fleißig genutzt wurde.

Wir hatten einen informativen, geselligen und sehr gut organisierten Tag und freuen uns schon auf die nächste Tour!

Sonja Becker

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑

17.07.2017

Vorstellung der neuen Internetseite

Seit wenigen Tagen ist die neue Internetseite der Nachbarschaftshilfe Idstein freigeschaltet.
Sie soll nicht nur möglichen neuen Mitgliedern zur Information dienen, sondern auch die Kommunikation der Mitglieder untereinander verbessern. So enthält der interne Mitgliederbereich Berichte über Aktivitäten des Vereins, eine Fotogalerie sowie die Möglichkeit, Kleinanzeigen aufzugeben. Eine Besonderheit stellt das neue Mitgliederforum dar, in dem Mitglieder eigene Themen einbringen und mit anderen Mitgliedern diskutieren können.

Damit dies auch technisch funktioniert, trafen sich am 17. Juli 20 Mitglieder, um sich in die Nutzung des Mitgliederforums einführen zu lassen. Zwei Mitglieder der AG Öffentlichkeitsarbeit (Norbert Heinlein und Karl Neuhäuser), die die Internetseite neu gestaltet haben, erläuterten, wie die neue Kommunikationsmöglichkeit genutzt werden kann. Die Anwesenden folgten gespannt den Ausführungen, damit sie es auch selbst problemlos in die Praxis umsetzen können.

Diese Schulung war erst der Auftakt. Weitere Termine werden folgen, damit möglichst viele Mitglieder des Vereins das neue Angebot nutzen können.

Die Vereinsvorsitzende, Renate Iwanczuk, dankte zum Schluss der Veranstaltung den beiden Referenten und wünschte sich eine rege Nutzung des Mitgliederforums auf der neu gestalteten Internetseite.

Erwin Peetz
AG Öffentlichkeitsarbeit, Nachbarschaftshilfe Idstein e.V.

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑

26.08.2017

Fest der Vereine 2017

Für uns von der Nachbarschaftshilfe Idstein war das „Fest der Vereine“ eine gute Gelegenheit zur Präsentation unseres Vereins und unserer Ziele.
Zur Freude der jüngeren Bürger wurden an unserem kleinen Stand Kinder geschminkt und auch einige Erwachsene ließen sich inspirieren…

Norbert Heinlein

3.09.2017

Kinderfest 2017

Neuer Rekord beim Kinderfest: Die Aktiven der Nachbarschaftshilfe Idstein haben 14,5 Kg Teig zu leckeren Waffeln verarbeitet!
Wie immer spenden wir den Erlös an ein Kinderprojekt.

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑

4.10.2017

Vortrag von Apotheker Weiser

„Stärkung des Immunsystems durch pflanzliche Wirkstoffe“

Herr Apotheker Matthias Weiser erklärte den anwesenden Mitgliedern und Gästen der Nachbarschaftshilfe – 20 interessierte Frauen und ein Mann – in einfachen Worten und Bildern, wie die Stärkung des Immunsystems durch pflanzliche Wirkstoffe möglich sein kann.

Zu den therapeutisch eingesetzten Immunstimulanzien gehören u.a. Extrakte aus dem Sonnenhut (Echinacea pallida oder purpurea), der Ginseng (Eleutherococcus), die aus Südafrika stammende Kapland-Pelargonie (Umckaloabo), die Kapuzinerkresse, Taigawurzel, Indianischer Wasserdost (Contramutan) und die bei uns vorkommende Cistrose (als Tee). Zur Vorbeugung besonders wirksam ist das Vitamin C der Acerola Kirsche.

Was ich für mein Immunsystem jeden Tag tun kann:

Frische Luft tanken
Guter Schlaf: im Schlaf den Körper von innen stärken
Viel Trinken
Obst essen:  „an apple a day keeps the doctor away“
Mäßig Alkohol und Nikotin
Entspannen
Vor allem: die Kraft der Heilpflanzen ausnutzen.

Hanne Myska

>> zum Seitenanfang ↑

4.11.2017

Schulung zum Internetforum

Der neue Internetauftritt der Nachbarschaftshilfe Idstein existiert seit etwa einem halben Jahr und hat sich in dieser Zeit durch aktuelle Berichte, steigende Besucherzahlen und störungsfreien Betrieb bewährt.
Das Forum im internen Mitgliederbereich wird jedoch bisher noch recht selten genutzt. Das ist schade, weil dieses Medium die Information, die Beteiligung und das Kennenlernen der Mitglieder untereinander sehr erleichtern könnte.
Deshalb lud eine Arbeitsgruppe der Nachbarschaftshilfe die Mitglieder zu einer Informationsveranstaltung ein. Dabei ging es vor allem um die Beantwortung dieser Fragen:

  • Welche Vorteile bietet das Forum?
  • Wie kann ich Beiträge zu den vorhandenen Themen lesen oder eigene Beiträge schreiben?
  • Wie kann ich eigene Themen ins Forum einbringen?
  • Wie kann ich im Forum anderen Mitgliedern (oder einer Gruppe von Mitgliedern) private Nachrichten schicken?

Die 16 Teilnehmer verfolgten die Ausführungen und praktischen Beispiele der beiden Referenten mit großer Aufmerksamkeit. In einer langen Pause bei Kaffee und Kuchen (besonders gelobt wurde Karl Neuhäusers „Linzer Torte“!) konnte das Thema im lockeren Gespräch vertieft werden.

Norbert Heinlein

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑

18.11.2017

Schulung für Internet-Neulinge

Auslöser zu der Schulungsreihe war das Forum im Mitgliederbereich der neuen Internetseite. Dieses Internet-Forum wurde eingerichtet, um die Kontakte der Mitglieder untereinander zu unterstützen.

Standen bei den bisherigen Schulungen geübte Internetnutzer/innen als Zielgruppe obenan, sollten nunmehr Mitglieder angesprochen werden, die mit diesem Medium noch nicht vertraut sind.
Um den Einstieg zu erleichtern waren neben den beiden Referenten noch sechs Lernpaten im Einsatz, um die ersten Schritte ins Internet zu erleichtern. Die Bilder aus dieser Schulung zeigen, wie konzentriert alle dabei waren. Das Ziel, Appetit aufs Internet zu machen, wurde nach einhelliger Aussage erreicht. Da einige Teilnehmer bereits eigene Geräte erworben haben, steht der weiteren Neugier und der Nutzung der Internetplattform nichts mehr im Wege.

Ein besonderer Dank gilt Norbert Heinlein und Karl Neuhäuser von der AG Öffentlichkeitsarbeit für ihre gute Vorbereitung und Durchführung der Schulung.

Erwin Peetz

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑

1.12.2017

Weihnachtsmarkt 2017

Dank der vielen Sachspenden unserer Mitglieder konnten wir ein umfangreiches Angebot an unserem gemeinsamen Stand mit der AWO auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt anbieten.
Die winterliche Witterung und adventliche Stimmung lockte viele Besucher auf den Markt. Der Umsatz unseres gemeinsamen Verkaufserlös von 2400,— EUR überstieg nochmals das sehr gute Ergebnis des Vorjahres.
Mit der gesamten Einnahme wird Kindern ein Bildungsferienaufenthalt auf Amrum ermöglicht, der von dem Elternhaus nicht finanziert werden kann.

Der Vorstand bedankt sich bei allen, die für das tolle Ergebnis beigetragen haben und wünscht ihnen schöne Festtage und ein gutes Jahr 2018.

            Renate Iwanczuk
(1. Vorsitzende Nachbarschaftshilfe Idstein e.V.)

Hinweis:  Weitere Fotos finden Sie im >Mitgliederbereich!  (Anmeldung erforderlich)

>> zum Seitenanfang ↑